World-Cup Latein geht nach Ungarn !

27 Paare nahmen am World-Cup Latein in der Stadthalle in Wetzlar am 5. Dezember teil. Bei sehr gemischten Wertungen in der Endrunde, durften sich Andrea Silvestri/Martina Varadi (Ungarn) als Siegerpaar in allen fünf Tänzen feiern lassen. Aber nicht nur der Titel war der Lohn für ihre Leistung an diesem Tag, sondern auch eine wertvolle Leica-Kamera, denn diese Veranstaltung fand im Rahmen des 35. Leica-Turniers statt. Anton Aldaev/Natalia Polukhina (Russland) hatten die ersten drei Tänze auf Platz zwei abgeschlossen und verwiesen damit die Polen Jakub Lipowsk/Nikolina Melin auf den dritten Platz. Die Plätze vier bis sechs wären austauschbar gewesen. Mit leichtem Vorsprung lagen  Nikta Bazev/Hanna Run Bazev Oladottir (Island) auf Rang vier. Die deutschen Vertreter,  Evgeny Vinokurov/Christina Luft, tanzten vor heimischer Kulisse ein gutes Turnier und zeigten sich mit Platz fünf sehr zufrieden. Platz sechs ging an die Italiener Giacomo Lazzarini/Roberta Benedetti.

1.    Andrea Silvestri/Martina Varadi, Hungary (5)
2.    Anton Aldaev/Natalia Polukhina, Rusian Federation (12)
3.    Jakub Lipowsk/Nikolina Melin, Poland (13)
4.    Nikta Bazev/Hanna Run Bazev Oladottir, Iceland (21)
5.    Evgeny Vinokurov/Christina Luft, Germany (25)
6.    Giacomo Lazzarini/Roberta Benedetti, Italy (29)
Das komplette Ergebniss findet man hier

Die auf der Webseite eingesetzten Cookies haben wichtige Funktionen für unsere Webseiten inne und erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Klicken Sie auf "Zustimmen", um den Einsatz der Cookies zu akzeptieren. Weitere Informationen können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen