Starterfeld für Deutsche Meisterschaft der Jugend Jazz and Modern Dance komplett

Nachdem der Nord-Osten bereits die sieben Qualifikanten zur Deutschen Meisterschaft der Jugend ermittelt hat, stand die Süddeutsche Meisterschaft mit insgesamt 12 teilnehmenden Formationen am 28. Mai in der Sporthalle Walldorf auf dem Programm. Auch hier wurden 7 Tickets für die Deutsche Meisterschaft vergeben.

Die Freude an dem Turnier wurde einzig durch die extrem hohen Temperaturen getrübt, die den Tänzern, aber auch den Zuschauern viel Durchhaltevermögen abverlangte.

Nach der Vorrunde entschieden die fünf Wertungsrichterinnen für eine Zwischenrunde mit 8 Teams, aus der sich wiederum ein Finale, bestehend aus 5 Mannschaften ableitete. Während die fünf Finalisten klar für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert waren, mußten die drei ausgeschiedenen Teams zu einer Stichrunde antreten: „Art of Change“ aus Pfaffenhofen, „Las Pequeñas” aus Schwalbach sowie die „Shining Stars” des Gastgebers aus Walldorf. Nach der offenen Wertung jubelten „Las Pequenas” und die „Shining Stars”, während „Art of Change“ mit Rang 8 enttäuscht waren und nicht zur Deutschen Meisterschaft eingeladen werden.

Das Finale bestritten „Coco“ aus Bobstadt, „Djenga“ aus Großostheim, „Next Generation“ aus Königsbrunn, „L‘équipe” aus Saarlouis sowie „Flash“ aus Mannheim-Schönau. Wieder einmal stellte der TSC Blau-Gold Saarlouis seine Klasse unter Beweis und gewann mit fünf Bestwertungen souverän den Titel des Süddeutschen Meisters, gefolgt von Bobstadt, die mit fünfmal dem 2. Platz ein ebenso klares Votum der Wertungsrichterinnen erhielten.

Das Gesamtergebnis der Regionalmeisterschaft Süd:

  1. „L‘équipe” – TSC Blau-Gold Saarlouis
  2. „Coco“ – TG Bobstadt
  3. „Next Generation“ – Dance Gallery Königsbrunn
  4. „Flash“ – PSC Mannheim-Schönau
  5. „Djenga“ – TV Großostheim

*****************

  1. „Las Pequeñas” – TV Schwalbach
  2. „Shining Stars” – SV Rot-Weiss Walldorf
  3. „Art of Change“ – Body2Dance Pfaffenhofen

*****************

  1. „sannies” – TC Royal Zweibrücken
  2. „ExisDance“ – PSC Mannheim-Schönau
  3. „Little Talents“ – VfL Herrenberg
  4. „Seitensprung“ – TSV Mainburg

Am 18. Juni 2017 werden die 7 Qualifikanten im Rahmen der Deutschen Meisterschaft in Ludwigsburg auf die besten Teams des Nord-Ostens treffen, um den Deutschen Jugendmeister 2017 zu küren.

(Text: Margit Derra)

Die auf der Webseite eingesetzten Cookies haben wichtige Funktionen für unsere Webseiten inne und erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Klicken Sie auf "Zustimmen", um den Einsatz der Cookies zu akzeptieren. Weitere Informationen können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen