Rekordbeteiligung bei Lehrerfortbildung Tanzsport des HTV in Frankfurt

Gerade zu Ende gegangen ist die 3-tägige Lehrerfortbildung des HTV in Zusammenarbeit mit der Zentralen Fortbildungseinrichtung für Sportlehrkräfte des Landes Hessen (ZFS) an der Landesservicestelle für den Schulsport in Kassel. Lehrgangsort war erneut die Landessportschule Hessen in Frankfurt.

Die Lehrgangsleitung lag wiederum in den Händen von Ulrike Hesemann-Burger und dem Schulsportbeauftragten des HTV und DTV Dr. Hans-Jürgen Burger. Als weitere Referenten fungierten Michael Fischer und Beate Werner (Salsa Suelta (Line Dance), Variationen Rueda de Casino) sowie Kai Dombrowski (Moderne Tänze in verschiedenen Styles), die mit zahlreichen neuen Bewegungsformen die Teilnehmer begeisterten.

Das vielfältige Angebot bietet Chancen und Möglichkeiten der Umsetzung der Lehrpläne Sport im Bewegungsfeld “Bewegung gymnastisch, rhythmisch und tänzerisch gestalten” in der Unter- Mittel- und Oberstufe unter besonderer Berücksichtigung tanzsportlicher Inhalte von einfachen Bewegungsfolgen bis zur Choreographie. Ein Schwerpunkt lag in diesem Jahr auch auf den Standardtänzen, insbesondere wurden der Langsame und der Wiener Walzer sowie der Tango intensiv geübt und die Eignung für den Schulsport herausgearbeitet.

Die Lateinamerikanischen Tänze Cha Cha Cha und Jive mit dem Ziel der Hinführung zum DTSA und zum Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ (Landesentscheid Tanz) sowie zur Erstellung von Choreographien im Sportunterricht, im Wahlpflichtunterricht und in Arbeitsgemeinschaften stellten weitere Schwerpunkte des Lehrgangs dar.

Thematisch hervorgehoben wurde die Möglichkeiten der Notengebung in den kompositorischen Sportarten, zu denen auch das Tanzen gehört. Beurteilungen von Leistungen der Schülerinnen und Schüler im Unterricht bis hin zur Abiturprüfung sind in diesen Sportarten komplex und daher sehr differenziert zu betrachten. Als Demo-Paare wirkten Schülerinnen und Schüler der Bischof-Neumann-Schule Königstein und der Liebfrauenschule Bensheim mit. Herzlichen Dank an alle, die dabei waren, denn in diesem kurzen Halbjahr sind die Anforderungen in der Schule mit vielen dicht aufeinander folgenden Klassenarbeiten und Klausuren sehr hoch.

Erneut war der Lehrgang bereits lange im Voraus ausgebucht. Insgesamt nahmen 32 Lehrerinnen und Lehrer aus dem gesamten hessischen Raum teil. Die Stimmung und das Engagement waren hervorragend und die intensive Mitarbeit aller Beteiligten von morgens bis in die späten Abendstunden hinein wird sicherlich Früchte in der täglichen Unterrichtspraxis tragen, damit der Stellenwert des Tanzens in der Schule weiter als Sportart hervorgehoben werden kann.

Der Präsident des HTV, Karl-Peter Befort, ließ es sich nicht nehmen, alle Lehrgangsteilnehmer auch in diesem Jahr persönlich zu begrüßen und ihnen für ihren Einsatz der Förderung des Tanzsports in den Schulen zu danken.

Dr. Hans-Jürgen Burger
Schulsportbeauftragter DTV u. HTV

Die auf der Webseite eingesetzten Cookies haben wichtige Funktionen für unsere Webseiten inne und erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Klicken Sie auf "Zustimmen", um den Einsatz der Cookies zu akzeptieren. Weitere Informationen können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen