GOC – Markus und Stephanie Grebe gewinnen überraschend die Sen. II Latein

Damit hatten sie nun wirklich nicht gerechnet, als sie nach dem FInale auf das Ergebnis warteten und erst als letzte aufgerufen. Dann stand fest, dass Markus und Stephanie Grebe (TSC Rot-Weiß Lorsch) zum ersten Mal dieses bedeutende Turnier gewonnen hatten. Bei den durchweg sehr gemischten Wertungen hatten sie einfach den besten Durchschnitt und waren endlich am Ziel ihrer Träume. 80 Paare nahmen an diesem Wettbewerb teil aus dem sich Jörg und Alexandra Heberer (TSC Metropol Hofheim) mit einem achtbaren Platz 14 verabschiedeten.

Mit 83 Paaren erlebten die Teilnehmer in der Sen. II A Standard ein ähnlich besetztes Starterfeld. Als bestes hessisches Paar belegten Dr.Jans-Peter Schulz/Sabine Haas (TC Der Frankfurter Kreis) Platz 14.
Gregorij Gelfond/Isabel Tinnis (TC Blau-Orange Wiesbaden) müssen im Grand Slam Turnier in der Standardsektion auf ihre zweite Chance hoffen. Platz 63/66 im Rising Star Turnier entsprach sicherlich nicht ihren Erwartungen.

Die auf der Webseite eingesetzten Cookies haben wichtige Funktionen für unsere Webseiten inne und erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Klicken Sie auf "Zustimmen", um den Einsatz der Cookies zu akzeptieren. Weitere Informationen können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen