Gisela und Jörg Burgemeister auf Platz 1 der Weltrangliste

Am letzten Sonntag im Mai fand unter dem Namen „Rio de Janeiro“ der 2. Boogie Woogie Online-Worldcup des Jahres statt. Unter 21 Paaren aus sechs Nationen sicherten sich Gisela und Jörg Burgemeister (1. Langenselbolder Rock’n’Roll Club 1975) den Sieg in der Senior Class und setzten sich zugleich an die Spitze der Online-Weltrangliste.

Nach Platz sieben in der Gesamtwertung des letzten Jahres und Platz drei beim 1. Online-Worldcup 2021 hatten sich Jörg und Giesela Burgemeister als Ziel gesetzt, ihre Form zu bestätigen und möglichst wieder einen Platz unter den besten drei Paaren zu erreichen. Wie bereits beim vorherigen Worldcup wurden von jedem Paar zwei Videos erstellt. Eines für die Vorrunde und eines für das Finale. Jeweils sechs Musikstücke standen hierfür zur Auswahl, und die Langenselbolder entschieden sich in der Vorrunde für das bekannte „Rip it up“ von Bill Haley & His Comets. Da die Videos vorab eingereicht wurden, konnten die beiden die Übertragung im Internet bequem vor dem heimischen Bildschirm verfolgen. Dies schützte jedoch nicht vor steigender Nervosität. Viele Paare zeigten in der Vorrunde am Nachmittag starke Leistungen, und so schien das Erreichen des Finals der besten zehn durchaus nicht sicher. Umso größer war die Freude, als das Ergebnis der Runde kurz danach bekanntgegeben wurde: Platz zwei bedeutete nicht nur den Finaleinzug, sondern ließ auch auf eine gute Endplatzierung im Finale hoffen. Angesichts der engen Punktabstände zwischen Platz eins (34 Punkte) und Platz zehn (29 Punkte) schien nach wie vor alles möglich.

Für das Finale am frühen Abend hatten die Langenselbolder ein Video zu dem Stück „Wootie Boogie“ von Lavelle White eingereicht, mit dem sie mit zwei weiteren deutschen Paaren sowie vier Paaren aus Italien, zwei Paaren aus der Schweiz sowie einem russischen Paar konkurrierten. Nach der Endrunde der Senior Class wurden zunächst noch die Finals zweier weiterer Klassen gezeigt, ehe die Siegerehrung begann. Warten war also angesagt und die Spannung stieg stetig, bis endlich die Platzierungen verkündet wurden. Mit drei Punkten Vorsprung und Bestwertungen in drei der fünf Kategorien (Grundschritt Dame, Lead & Follow sowie Musikinterpretation) sicherten sich Gisela und Jörg Burgemeister den Turniersieg und damit auch den Sprung auf Platz eins der Online-Weltrangliste.

Ergebnis im Finale:

  1. Jörg und Gisela Burgemeister, 1. Langenselbolder Rock’n’Roll Club 1975 (34,48)
  2. Aleksei Terentev/Mariia Basharina, Russland (31,45)
  3. Strefano Delia/Valeria Mascetti, Italien (31,39)
  4. Luca Cerone/Monica Tizzoni, Italien (29,63)
  5. Stephan Eichhorn/Cornelia Versteegen, Schweiz (29,41)
  6. Enrico Aansorge/Irmgard Englmaier, Deutschland (29,26)
  7. Christian Wagner/Angela Lex, Deutschland (28,08)

Online-Weltrangliste:

  1. Jörg und Gisela Burgemeister, 1. Langenselbolder Rock’n’Roll Club 1975 (157)
  2. Aleksei Terentev/Mariia Basharina, Russland (138)
  3. Luca Cerone/Monica Tizzoni, Italien (122)
  4. Stephan Eichhorn/Cornelia Versteegen, Schweiz (122)
  5. Christian Wagner/Angela Lex, Deutschland (121)

Die auf der Webseite eingesetzten Cookies haben wichtige Funktionen für unsere Webseiten inne und erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Klicken Sie auf "Zustimmen", um den Einsatz der Cookies zu akzeptieren. Weitere Informationen können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen