Drei Treppchenplätze für den HTV und ein Deutschlandpokalsieg für Maison/Roth

Der Boston Club Düsseldorf richtete bereits zum zehnten Mal den Deutschlandpokal der Hauptgruppe II aus. Da die Vorjahressieger in beiden Sektionen nicht am Start waren, war abzusehen, dass es sowohl in der Standardsektion als auch in den lateinamerikanischen Tänzen ein spannendes Finale geben würde. Zumal der HTV in beiden Sektionen Paare an den Start schickte, die bei ihrer jeweils letzten Deutschlandpokalteilnahme schon einmal das Finale erreichen konnten. (Sören Tiegel und Sylwia Kuta belegten im letzten Jahr den zweiten Platz in den lateinamerikanischen Tänzen, Fabian und Anette Rudolph waren im letzten Jahr nicht am Start, erreichten aber vor zwei Jahren bereits in der Standardsektion den zweiten Platz.)
In den Standardtänzen erreichten in diesem Jahr von drei hessischen Startern zwei Paare das Finale, das Kristof Zsolt und Ricarda Haffki (TSZ Blau-Gold Casino Darmstadt) mit dem siebten Platz nur knapp verfehlten. Fabian und Anette Rudolph steigerten sich von Tanz zu Tanz (Platz drei im Langsamen Walzer und Tango, Platz zwei im Wiener Walzer und Sieg in Slowfox und Quickstepp) und konnten damit im Gesamtergebnis ihren zweien Platz aus 2016 wiederholen. Noch besser lief es für Marcel Maison und Christiane Roth, die mit drei gewonnenen Tänzen und zwei zweiten Plätzen den Turniersieg für sich entscheiden konnten.
In den lateinamerikanischen Tänzen war von zwei gemeldeten hessischen Paaren leider nur eines am Start, das aber wie im Vorjahr problemlos das Finale erreichte. Relativ einig waren sich die Wertungsrichter beim Turniersieg, der mit Platzziffer fünf an ein Paar aus Niedersachsen ging. Danach wurde es jedoch sehr gemischt, zumal sich die zweiten Plätze auf drei Paare verteilten. In der Summe hatten dann unsere hessischen Vertreter Sören Tiegel und Sylwia Kuta mit zwei zweiten Plätzen (Cha Cha und Rumba) und drei dritten Plätzen die Nase vorn und belegten auch in der Endabrechnung den zweiten Platz, womit sie sich im Vergleich zum Vorjahr um vier Plätze noch vorne verbessern konnten.
Insgesamt war es mit vier Starts, einem Turniersieg, zwei zweiten Plätzen und einem Finalanschlussplatz ein sehr erfolgreicher Turniertag für den HTV. Da kann man sich bereits auf das nächste Jahr freuen, wo der Deutschlandpokal in Hessen (vom TSC Fischbach) ausgerichtet wird.

Text: Robert Panther

Finale Standard:
1.Marcel Maison/Christiane Roth, TC Blau-Orange Wiesbaden (7)
2. Fabian Rudolph/Anette Rudolph, TC Blau-Orange Wiesbaden(10)
3. Sergej Sonnemann/Nadine Mierke, TSZ Blau-Gold Berlin ((14)
4. Alexander Voges/Laura Pohlmann, Grün-Gold TTC Herford (21)
5. Christian Platz/Anja Platz, TSC Nordlicht Rostock (24)
6. Sebastian Spörl/Kristina Rodionova, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg (29)

Marcel Maison und Christiane Roth
Finale Latein:
1. Fabian Geukens/Julia Mindermann, TSG Ars Nova Verden (5)
2. Sören Tiegel/Sylwia Kuta, TC Der Frankfurter Kreis (13)
3. Björn Cremer/Maria Privalova, Blau-Silber Berlin Tanzsportclub (16)
4. Christian Franck/Sandra Franck, TC Rot-Weiß Kaiserslautern (16)
5. Markus Ehlert/Lisa Lippok, TTC Rot-Gold Köln (25)
6. Christian Platz/Anja Platz, TSC Nordlicht Rostock (30)

Sören Tiegel / Sylwia Kuta


Sören Tiegel und Sylwia Kuta mit Trainer Mario Radinger und HTV-Lehrwartin Birgit Panther


Marcel Maison/Christiane Roth, Fabian und Anette Rudolph, HTV-Lehrwartin Birgit Panther und Trainerpaar Adrian und Johanna Klisan (mit Nachwuchs)

Die auf der Webseite eingesetzten Cookies haben wichtige Funktionen für unsere Webseiten inne und erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Klicken Sie auf "Zustimmen", um den Einsatz der Cookies zu akzeptieren. Weitere Informationen können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen