Deutschlandpokal Hauptgruppe II S – Erneut Doppelsieg für Wiesbaden in der Standardsektion

Der Deutschlandpokal der Hauptgruppe II S-Klasse, wurde zum ersten Mal seit 10 Jahren nicht in Düsseldorf, sondern stattdessen vom hessischen TSC Fischbach in der Stadthalle Kelkheim ausgetragen. In der Standardsektion gelang es Marcel Maison und Christiane Roth (TC Blau-Orange Wiesbaden) unter insgesamt 17 Paaren ihren Titel vom Vorjahr mit einem Sieg in allen fünf Tänzen zu verteidigen. Dahinter folgte wiederum ein Paar vom selben Club, allerdings diesmal nicht Fabian und Anette Rudolph, die lediglich als Zuschauer anwesend waren, sondern Marc Reif und Maria Gemershausen, die erst relativ neu in der S-Klasse sind und daher im letzten Jahr noch nicht beim Deutschlandpokal am Start waren. Auf Platz drei bis fünf lagen dagegen wieder dieselben Paare wie im Vorjahr, allerdings in neuer Reihenfolge: Diesmal konnten sich Christian und Anja Platz (TSC Nordlicht Rostock) bis auf Platz drei vorarbeiten, wodurch sich Sergej Sonnemann / Nadine Mierke (TSZ Blau Gold Berlin) mit Platz vier sowie Alexander und Laura Vorges (Grün-Gold TTC Herford) mit Platz fünf um jeweils einen Platz verschlechterten. Als sechstes Paar schafften diesmal Harald Rybka und Sarah Rybka-Schmidt (TC Rot-Weiss Casino Mainz) den Sprung ins Finale. Kristof Zsolt und Ricarda Haffki (TSZ Blau-Gold Casino Darmstadt) verpassten mit Platz acht leider wie im Vorjahr das Finale nur relativ knapp.

Marcel Maison / Christiane Roth

 

Ergebnis Standard (17 Paare):
1. Marcel Maison / Christiane Roth (TC Blau-Orange Wiesbaden)
2. Marc Reif / Maria Gemershausen (TC Blau-Orange Wiesbaden)
3. Christian Platz / Anja Platz (TSC Nordlicht Rostock)
4. Sergej Sonnemann / Nadine Mierke (Tanzsportzentrum Blau Gold Berlin)
5. Alexander Voges / Laura Voges (Grün-Gold TTC Herford)
6. Harald Rybka / Sarah Rybka-Schmidt (TC Rot-Weiss Casino Mainz)

Im Semifinale:
8. Kristof Zsolt / Ricarda Haffki (TSZ Blau-Gold Casino, Darmstadt)
11.- 12. Tobias Böhm / Virginia Elisabeth Iorillo (Schwarz-Silber, Frankfurt)

In den lateinamerikanischen Tänzen war das Startfeld mit 13 Paaren ebenfalls gegenüber dem Vorjahr um ein Paar geschrumpft, dafür war das Niveau diesmal deutlich höher. Das zeigt sich auch dadurch, dass sich von den drei anwesenden Vorjahresfinalisten nur noch die Vorjahressieger Fabian Geukens und Julia Mindermann (Tanz-Sport-Gemeinschaft Ars Nova Verden) wieder für das Finale qualifizieren konnten. Hier erhielten sie zwar auch einige Bestwertungen, mussten sich diesmal aber letztlich mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben. Die für den TC “Der Frankfurter Kreis” startenden Vorjahreszweiten Sören Tiegel / Sylwia Kuta, mussten in diesem Jahr ihre Teilnahme leider krankheitsbedingt absagen, so dass das Finales diesmal ganz ohne hessische Beteiligung stattfand.
Der Kampf um den Titel wurde mit drei zu zwei Tänzen zugunsten von Carlos und Christina Ortiz Garcia (TTC Rot-Gold Köln) entschieden, die sich damit knapp gegen Stefan Tilp und Nicola Niesl (Gelb-Schwarz-Casino München) durchsetzen konnten. Die Medaillenränge komplettierten Markus Heffner und Marina Scharin-Mehlmann (TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg). Hinter den bereits erwähnten Viertplazierten folgten auf den Rängen fünf und sechs mit Karabo Morake / Zeynep Karademir sowie Thomas Renkel / Carina Berg zwei Paare vom 1. TGC Redoute Koblenz + Neuwied.

Ergebnis Latein (13 Paare):
1. Carlos Ortiz García / Christina Ortiz García (TTC Rot-Gold Köln)
2. Stefan Tilp / Nicola Niesl (Gelb-Schwarz-Casino München)
3. Markus Heffner / Marina Scharin-Mehlmann (TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg)
4. Fabian Geukens / Julia Mindermann (Tanz-Sport-Gemeinschaft Ars Nova Verden)
5. Karabo Morake / Zeynep Karademir (1. TGC Redoute Koblenz + Neuwied)
6. Thomas Renkel / Carina Berg (1. TGC Redoute Koblenz + Neuwied)

Von den drei Paaren, die in beiden Sektionen starteten, waren Christian und Anja Platz (TSC Nordlicht Rostock) mit einem dritten Platz in Standard und einem achten Platz in den lateinamerikanischen Tänzen am erfolgreichsten und konnen damit ihren Deutschlandpokalsieg in der Kombination vom Vorjahr wiederholen.

Ergebnis Kombination (3 Paare):
1. Christian Platz / Anja Platz (TSC Nordlicht Rostock)
2. Dominic Thutewohl / Mariann Thutewohl (Tanzsportclub Leipzig)
3. Christian Franck / Sandra Franck (TC Rot-Weiß Kaiserslautern)

Alle Ergebnisse findet man hier

Text: Robert Panther

Die auf der Webseite eingesetzten Cookies haben wichtige Funktionen für unsere Webseiten inne und erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Klicken Sie auf "Zustimmen", um den Einsatz der Cookies zu akzeptieren. Weitere Informationen können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen