Der Hessische Tanzsportverband (HTV) wurden am 29.12.1962 gegründet. Mit seinen 34.056 Mitgliedern in 327 Vereinen (Stand: April 2014) ist er der drittgrößte Landesverband im Deutschen Tanzsportverband. Durch ein gezieltes Förderkonzept entwickelten sich im Laufe der Jahre immer wieder Paare, die mehrere Deutsche-, Europa- und Weltmeistertitel ertanzen konnten. Insbesondere in der Jugendförderung greifen die Maßnahmen: Sie sind die Basis des hoffnungsvollen Tanzsportnachwuchses, der sich alljährlich für Finals hochrangiger Meisterschaften qualifiziert. Der HTV unterstützt mit gezielten Kooperationen Projekte, die gemeinsam mit Kindergärten und Schulen durchgeführt werden. Gemeinsam mit dem Hessischen Kultusministerin wird der Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ seit 1976 jedes Jahr durchgeführt.

In den 80er Jahren hatte der Formationstanzsport gerade eine große Aufschwungphase. Um auch kleineren Vereinen eine Chance zu bieten führte der HTV als erster Landesverband eine Landesliga ein. Getreu dem Slogan, alles was sich nach Musik bewegt gehört zu uns, kamen in dieser Zeit der Twirling Sport, Rock´n´Roll und Boogie-Woogie, 1987 der Gardetanzsport und in den späteren Jahren noch der Karnevalistische Tanzsport, sowie Country & Western als Fachverbände mit besonderer Aufgabenstellung dazu.

Schulsport und Jazz und Modern Dance gehören in Hessen zusammen. Bereits 1975 wurde Jazz und Modern Dance ein fester Bestandteil im HTV. Deshalb wird Hessen auch gerne als „Wiege für Jazz und Modern Dance“ gesehen. 1987 fand in Vellmar das erste Vergleichsturnier mit Formationen aus Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Hessen statt. Von da an nahm die Entwicklung einen rasanten Verlauf. Hessische Jazz und Modern Dance-Formationen sind bis heute in allen Ligen vertreten. 2012 fand in Frankfurt mit Unterstützung des HTV die erste Weltmeisterschaft in Deutschland statt.
Weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist die vom HTV organisierte Tanzsportgroßveranstaltung „Hessen tanzt“, zu der jährlich mehr als 3.000 Paare nach Frankfurt/Main anreisen. Sie ist im Angebot und Umfang eine der größten Tanzsportveranstaltungen weltweit.