Mit dieser Rubrik will das Netzwerk Discofox den Vereinen die Möglichkeit geben, die Erfolge ihrer Paare zu veröffentlichen (nur Meisterschaften). Ebenso können Berichte über überregionale, offene Workshops veröffentlicht werden. Wir bitten allerdings darum, die Berichte möglichst zeitnah zu übermitteln, damit die Aktualität gewährleistet bleibt.

Für alle hessischen Vereine und Paare:
bitte Turniererfolge bei Meisterschaften für Veröffentlichung und evtl. Ehrung SCHNELLSTMÖGLICH an den Discofoxbeauftragten des HTV (Michael Fischer) melden !

16.06.2013 – Erfolgreicher Abschluss der Neuausbildung zum/zur Trainerassistenten/in Discofox im HTV.

Im März dieses Jahres begann in Hessen eine Neuausbildung für den/die Trainerassistent/in Discofox. Fünfzehn Teilnehmer aus fünf Bundesländern hatten sich angemeldet, um die begehrte Trainerlizenz zu erwerben. An vier Wochenenden unterrichteten jeweils neue Referenten/Referenten-Teams (Bernd Junghans, Andreas Krug, Martina Mroczek, Andreas Fett, Michael Fischer) die Ausbildungsinhalte. Der Zusammenhalt, die gegenseitige Unterstützung innerhalb der Gruppe und der Arbeitseinsatz während der Ausbildung war sensationell. Hausaufgaben, ein schriftlicher Probetest und Probe-Lehrproben für alle Teilnehmer bereiteten auf die Abschlussprüfung vor. Am letzten Ausbildungswochenende Mitte Juni war es dann soweit und die Teilnehmer stellten sich mit Lampenfieber aber gut vorbereitet der Prüfkommission. Nach Abschluss der schriftlichen Prüfung, bei der Fragen aus den Themenbereichen Verband und Organisation, Trainingslehre, Musiktheorie sowie dem Fachgebiet Discofox gestellt wurden, ging es mit den Prüfungslehrproben weiter. Die Prüfkommission legte bei der Beurteilung der Lehrproben strenge Maßstäbe an. Wie gut sich die Teilnehmer vorbereitet hatten zeigte sich an dem Ergebnis von zwölf erfolgreich bestandenen Prüfungen. Auch wenn nicht alle Teilnehmer die Lehrprobe bestanden haben war die einhellige Meinung aller, dass der Lehrgang einen Riesenspaß gemacht hat, ein enormes Wissen vermittelt wurde, aber auch sehr anstrengend war und vollen Einsatz gefordert hat. Gelobt wurde auch die perfekte Organisation und Betreuung während der gesamten Ausbildungsdauer.

Erneut hat der HTV gezeigt, dass auch im Lizenzbereich der unteren Lizenzstufen mit nur wenig Ausbildungszeit exzellente Ausbildungsqualität erzielt werden kann. Der HTV und das Referenten-Team wünscht den neuen Lizenzträgern für die Zukunft viel Erfolg beim Unterrichten und der eigenen Weiterbildung.

Sternenglanz im Discofoxtanz

RSV Seeheim strahlt bei der DM Discofox in Ludwigsburg
Der RSV Seeheim konnte sich mit seinen 4 vertretenen Paaren in 2 verschiedenen Klassen auszeichnen. 85 Paare waren in Ludwigsburg angereist, um sich tänzerisch auf der größten Meisterschaft in diesem Jahr messen zu dürfen. Die Paare des RSV Seeheim waren voller Vorfreude und Enthusiasmus angetreten.

Diana Zajarnyj und Christof Hofmann fieberten ihrer ersten gemeinsamen Deutschen Meisterschaft entgegen, die Nervosität war dementsprechend groß. Die Vorrunde der Hauptgruppe A-Klasse wurde gemeistert und in der 1. Zwischenrunde der 15. Platz von 21 Paaren ertanzt. Dies sollte jedoch noch nicht der Höhepunkt für die Beiden an diesem Abend gewesen sein. In der Senioren-S Klasse platzte dann so richtig der Knoten und es stand nach einer Slow-, Quick- und Kürrunde fest, dass die Deutschen Meister der S-Klasse Senioren Diana Zajarnyj und Christof Hofmann heißen. Ein Ergebnis, dass die Beiden erträumt, jedoch nicht erwartet hatten. Ein glückliches Paar verließ mit Sternenglanz in den Augen das Parkett. Eleonore Trodt und Steffen Giese hatten ebenfalls Grund zum Jubeln, da sie ihre erste Deutsche Meisterschaft mit dem 2. Platz in der Senioren-A Klasse ertanzten und damit den Direktaufstieg in die Senioren-S Klasse feiern durften. Sie ließen 12 Paare in ihrer Klasse hinter sich. Giese / Trodt schafften den Aufstieg von der Senioren-B bis in die Senioren-S Klasse in einem Turnierjahr und das in einer fast unglaublichen tänzerisch herausragenden Art und Weise. Wenn Stolz groß machen würde, hätten beide an diesem Abend die Veranstaltung als Wolkenkratzer verlassen.

Tamara Wittenburg und Torsten Ofenloch reihten sich in diesen Erfolgsreigen ein und belegten den 10. Platz in der Senioren-A Klasse. Auch dieses Paar schaffte den Aufstieg erst kurz vor der DM von der Senioren-B in die Senioren-S.

Hans Jürgen und Patricia Herrmann komplettieren den Reigen in der Senioren-A Klasse. Sie hatten ein Jahr ausgesetzt und tanzten ihr neues Programm sehr ansprechend durch. Sobald dieses Programm gereift ist, wird es auch noch mehr Früchte tragen und den 14. Platz bald vergessen lassen.

Ein Turnier mit wunderschönen Rahmenbedingungen ging nach 7 Stunden in der Music Hall in Ludwigsburg zu ende. Der Veranstalter Harry Hagen und sein Team hatten sich sehr viel Mühe gemacht, um den Tänzern/Tänzerinnen und Zuschauern ein schönes Tanzfest zu bieten. Die Räumlichkeiten, das Ambiente, Essen, Trinken, Gastgeschenke und Stimmung boten ein wahres verwöhnendes Vergnügen.

Die gute Trainingsarbeit und Gemeinschaft in den Tanzreihen des RSV Seeheim zahlte sich aus und diese wenigen wundervollen Augenblicke wurden und werden ausreichend genossen. Eine faszinierende spannende Tanzsaison 2012 steht an. Ein gutes Teamwork und zielstrebiges Training in einer harmonischen Tanzgemeinschaft verleihen den Beteiligten meist himmelstürmende Flügel und die Zukunft soll ja in den Sternen stehen. Die Motivationsgrundlage wurde geschaffen. Jetzt heißt es nur gesund bleiben und die Daumen schon mal vorwärmen. Das Trainerpaar Martina Mroczek und Andreas Krug kennen die Höhen und Tiefen einer Turniersaison und freuen sich über diesen wundervollen Augenblick, den ihre Paare ihnen bescheren und wünschen diesen, dass sie weiterhin an sich glauben und den Spaß vom Turnier ins Training mitnehmen, damit ein Weg der Freude folgen kann.

Verfasser: Martina Mroczek, RSV Seeheim

Deutsche Meisterschaft Discofox

Einen dritten Platz in der höchsten Seniorenklasse erzielte das Tanzpaar Marie-Luise (60 Jahre) und Alfred Stefani (61 Jahre) am ersten Oktoberwochenende bei der deutschen Discofox-Meisterschaft in Ludwigsburg. Die beiden hatten sich bei dem Turnier gegen eine starke und weitaus jüngere Konkurrenz behaupten können und lagen am Ende ganz knapp, um nur einen Punkt, hinter den Zweitplatzierten. Die beiden Eichenbühler (LK Miltenberg) starten für den Tanzsportclub Schwarz-Gold Aschaffenburg.
Anja Lippert, Pressewartin TSC Schwarz-Gold Aschaffenburg e.V.